Mit der richtigen Vorbereitung den Spaß am Analsex steigern


Um beiden Partnern beim Analverkehr ein möglichst lustvolles und angenehmes Gefühl zu garantieren, empfiehlt es sich, einige Vorbereitungen zu treffen. Dazu zählt etwa die Wahl eines geeigneten Gleitgels sowie die Massage und Liebkosung des Afters vor dem Liebesakt. Doch neben diesen Aspekten spielt auch die Psyche eine tragende Rolle. Der passive Partner sollte beim Akt genauso viel Spaß empfinden, wie der Aktive. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass beide Partner im vornherein miteinander sprechen und keiner von einer „unerwarteten Überraschung“ erscheckt wird. Ist das Vorhaben geklärt und beide Partner bereit für den Analverkehr so steht dem auch nichts mehr im Wege.

Welches Gleitgel sollte man für den Analverkehr nutzen?

Bei der Wahl des richtigen Gleitgels gehen die Geschmäcker auseinander. Der eine bevorzugt wärmendes Gleitgel, der andere duftendes oder auch vollkommen geruchs- und geschmackloses Gleitgel. Im Erotikhandel sind unzählige verschiedene Gleitgelmarken erhältlich und so sollte jeder auf seine Kosten kommen. Eines jedoch ist bei der Benutzung von Gleitgel sehr wichtig und sollte auf keinen Fall unbeachtet bleiben: bestimmte Gleitgele sind latexunverträglich und somit nicht in Verbindung von Kondomen und bestimmten Sexspielzeugen einsetzbar. Vor dem Kauf sollte sich also jeder vergewissern, ob das Gleitgel latexverträglich ist, oder nicht. Diese Information ist vom Hersteller aber meistens klar ersichtlich in der Produktbeschreibung aufzufinden.

Das Vorspiel macht’s!

Ein unvorbereitetes Eindringen in den After kann besonders für den passiven Partner eine schmerzhafte Angelegenheit sein. Aus diesem Grund gilt auch hier wie so oft: das Vorspiel macht’s! Der Schließmuskel ist ein besonders empfindlicher ringförmiger Muskel, der sich aufgrund seines speziellen Aufbaus nicht leicht willkürlich öffnen oder verschließen lässt. Es bedarf einer Massage des Afters um den Muskel langsam auf das Eindringen vorzubereiten. Hierzu empfiehlt es sich, den After des Partners mit den Fingern sanft zu stimulieren und zu massieren. Auch eine Stimulation durch die Zunge kann für den Partner sehr angenehm sein und zur Entspannung beitragen. Nach dieser individuellen Vorbereitungsphase kann nun auch Sexspielzeug wie etwa Analketten oder Analplugs Verwendung finden und einem tollen Erlebnis für beide Partner steht nichts mehr im Wege!